Ciao Lipsia! – 8 Italiener in Leipzig (2011)

Acht Italiener haben die Stadt Leipzig besetzt – wenn ihr das nächste Mal in der “VILLA” beim Sprachenabend oder irgendwo in der Stadt italienisch hört, kann es sein, dass ihr habt gerade eine(n) von unseren PraktikantInnen getroffen habt!

angela_serena_suana

Seit Januar haben wir wieder PraktikantInnen durch das Leonardo da Vinci Programm aus Italien, die in 2 Gruppen angekommen sind:

5 davon hat uns die Entsendeorganisation Eurotraining aus Padua geschickt  und 3 junge Frauen reisten über die Entsendeorganisation APRO aus Alba Ende Januar an.

Die Gruppe aus Padua hat einen zweiwöchigen Intensiv-Deutschkurs gehabt und seitdem arbeiten sie fleißig an ihren Praktikumsplätzen.In den ersten 2 Wochen haben sie Leipzig kennengelernt, an einem europäischen Abend teilgenommen, ihre Gastgeber mit typisch italienischer Pasta bezaubert und auch das Leipziger Kneipenleben auf der Karl-Liebknecht-Straße und der Gottschedstrasse kennen gelernt.

Die Gruppe aus Alba hatte ebenfalls eine Kulturwoche: ein kleiner Stadtrundgang mit unserer ehemaligen ehrenamtlichen Mitarbeiterin Andrea Ratiu, die Besichtigung des Panometers und zusammen mit anderen PraktikantInnen und Freiwilligen eine Führung durch das Zeitgeschichtliche Forum.

Sie haben auch an einem Tagesausflug nach Erfurt teilgenommen.

Im Weiteren könnt ihr mehr über unsere italienischen PraktikantInnen erfahren:

Elisabetta

Ich bin Elisabetta Saurini, ich komme aus Rom und ich bin 28 Jahre alt. Hier in Leipzig mache ich ein Leonardo Da Vinci Projekt, und ich bin ganz begeistert davon. Ich mache mein Praktikum beim GESI Institute (Global and European Studies Institut), welches zur Universität von Leipzig gehört. Dort wirke ich einer Veranstaltung mit, bearbeite die Webseite und kümmere mich um die Organisation und um die Teilnehmer. Leipzig gefällt mir, ich glaube, dass es eine schöne Stadt ist, mit vielen Möglichkeiten für die junge Leute. Ich wohne mit drei anderen Personen zusammen, die ganz nett sind und unsere Wohnung ist hübsch und gemütlich. Ich glaube, dass dieses Erlebnis ganz wichtig für meine Zukunft sein wird.

Suana

Ich heiße Suana Dalle Molle und ich komme aus Italien. Ich bin seit Ende Januar in Leipzig um ein Praktikum im Rahmen des EU-Programms Leonardo da Vinci zu absolvieren. Ich arbeite im Dezernat Kultur/Kulturamt der Stadt Leipzig und nehme speziell am EU-Projekt Creative Cities teil.

Es handelt sich um ein transnationales Kooperationsprojekt zwischen den Städten Genua (Italien), Ljubljana (Slowenien), Pécs (Ungarn), Gdansk (Polen) und Leipzig (selbstverständlich Deutschland!) und Ziel ist es, die kreativen Potentiale der fünf Städte und deren Erfahrungen auszutauschen. Vor allem soll das Projekt in Leipzig die Vernetzung und Außendarstellung der Kreativwirtschaft der Stadt verbessern sowie den Kreativstandort Leipziger Westen weiterentwickeln. Die Arbeit ist sehr interessant, weil sie mir erlaubt, diese schöne Stadt schnell und jeden Tag besser kennen zu lernen. Außerdem habe ich die Möglichkeit, meine Deutsch- und Englischkenntnisse zu vertiefen, mich einer neuen Arbeitsumgebung anzupassen und mich mit einer andersartigen Kultur auseinanderzusetzen. Ich bin froh, diese Erfahrung in Deutschland zu erleben! Danke FAIRbund!

Serena

Hallo! Ich heiße Serena Settimo und ich bin 27 Jahre alt. Ich komme aus Montà d’Alba, ein kleines Dorf in der Provinz von Cuneo (Italien). Hier in Leipzig mache ich gerade ein Leonardo Praktikum im EU-Austauschprojekte Büro von FAIRbund und während des Arbeitstages führe ich verschiedene und interessante Tätigkeiten aus. Ich freue mich darüber, dass meine Ideen für die Projekte, die wir organisieren, gehört und empfangen werden und dass ich im Team integriert bin. Leipzig ist eine nette Stadt: es gibt viele schöne Gebäude und wunderbare Parks. Es gibt viele interessante Museen, die einen Besuch wert sind.

Valentina

Hallo!
Ich heiße Valentina, bin 24 jahre alt und komme aus Bassano del Grappa, einer kleinen Stadt in der Nähe von Venedig.
Zur Zeit bin ich Praktikantin im Rahmen des Projektes “Leonardo da Vinci” und arbeite im Students Office der European Management School (EMA).
Diese Arbeit gefällt mir sehr und ich habe auch die Möglichkeit, einen italienischen Sprachkurs zu organisieren. Die Stadt ist sehr schön und es gibt immer viel zu tun!

Angela

Moin!! Ich heiße Angela und ich kam nach Leipzig Ende Februar. Ich mache ein Praktikum über das Leonardo-Projekt bei der Europcar Autovermietung, wo meine deutschen Kollegen alle sehr freundlich und hilfsbereit sind. Am Anfang dachte ich, dass es schwieriger sein würde, aber ich bin froh über diese Gelegenheit. Ich verbessere langsam auch mein Deutsch! Der einzige Nachteil ist, dass diese Erfahrung nur 3 Monate lang dauert und dass sie im Winter ist, denn so werde ich leider die großen Veranstaltungen in Leipzig verpassen. In Leipzig gibt es derzeit viele Baustellen, aber ich denke, dass danach die Stadt sehr schön wird. Für mich sind Parks wichtig in einer Stadt. Leipzig hat viele Parks, aber ich habe keine Lust im Winter in den Parks zu spazieren. Der Rest ist eine lebenswerte Stadt und das Zentrum verstreut, es ist groß für jemanden wie mich, die aus Alba kommt, einer Stadt in den Hügeln Norditaliens.

Matteo

Hallo, ich heiße Matteo Nacci und ich komme aus Florenz, Italien. Ich nehme am Projekt “Leonardo da Vinci” teil und ich verbringe drei Monate in Leipzig. Ich arbeite bei der “Leipzig Tourismus und Marketing GmbH”  und ich beschäftige mich mit Merchandising- und Marketing-Aufträgen, Korrespondenz und mit der Teilnahme an Meetings und Pressekonferenzen. Meiner Meinung nach ist Leipzig eine sehr schöne und lebhafte Stadt: Kultur, Wissenschaft und Musik treffen sich hier, ohne Vergnügen und Nachtleben zu vergessen.

Claudia

Ich bin Claudia Bozzolan, ich komme aus Padova – diese Stadt liegt neben Venedig. Ich bin 25 Jahre alt. Hier in Leipzig mache ich ein Leonardo Da Vinci Project. Ich mache mein Praktikum in der Kindertagesstätte Forum Thomanum, die musisch und sprachlich ausgerichtetet ist. Ich arbeite dort als italienischsprachige Erzieherin. Ich wohne zusammen mit anderen Praktikanten und Freiwilligen. Ich mag Leipzig und ich freue mich, hier zu sein.