Kindergarten Thünenstrasse

haus_thuenenstr

Die Kindertageseinrichtung Thünenstrasse des FAIRbund e.V. befindet sich im Norden von Leipzig. Es können 18 Krippenkinder vom ersten bis zum dritten Lebensjahr und 36 Kindergartenkinder aufgenommen werden. In der Einrichtung arbeiten 7 Erzieherinnen und zwei technische Mitarbeiter. Die Einrichtung ist in der Zeit von 6.00- 17.00 Uhr geöffnet.
Der/ die Freiwillige sollte als erstes den Verein mit seinen Mitarbeitern kennen lernen. Dazu werden die einzelnen Projekte mit ihren Standorten und die Geschäftsstelle besichtigt und vorgestellt. Der/ die Freiwillige wird dem Team der Thünenstrasse angegeliedert und in den Alltag der Kindertagesstätte integriert. Das heißt, dass der/ die Freiwillige gemeinsam mit einer Gruppenerzieherin und den Kindern ein Kindergartenjahr plant und miterlebt. Neben dem Alltäglichen, wie gemeinsame Mahlzeiten, Schlafenszeiten und Ritualen, müssen pädagogische Angebote vor- und nachbereitet sowie durchgeführt werden. Feste werden nach dem Jahreskalender gefeiert (Ostern, Halloween, Lampionumzug, Weihnachten, Geburtstage). An diesen Stellen ist es zum Beispiel eine gute Gelegenheit, wenn sich der/ die Freiwillige mit landestypischen Bräuchen in die Feste einbringt.
Der inhaltliche Schwerpunkt der Kindertageseinrichtung Thünenstrasse liegt in der intensiven sportlichen Betätigung der Kinder. Die Kinder können ein externes Sportangebot einmal in der Woche nutzen und in der Einrichtung gibt es viele sportliche Geräte z.B. Boxsack, Kletterwand. Auch hier hat der/ die Freiwillige die Möglichkeit, sich mit ihren bzw. seinen Ideen und Fähigkeiten einzubringen.
Der/ die Freiwillige plant und miterlebt gemeinsam mit einer Gruppenerzieherin und den Kindern ein Kindergartenjahr. Neben dem Alltäglichen, wie gemeinsame Mahlzeiten, Schlafenszeiten und Ritualen, müssen pädagogische Angebote vor- und nachbereitet sowie durchgeführt werden.
Der/ die Freiwillige hat folgende Dienst- und Lernmöglichkeiten:
– lernt die Strukuren und Arbeitsweisen des Vereins kennen
– Kennenlernen der Netzwerkarbeit des Trägers
– Kennenlernen der Arbeit in einer Kindertageseinrichtung
– Integration in ein Team
– Kennenlernen kultureller Angebote in Leipzig
– Umgang mit Medientechnik
Folgende Punkte sind für die Auswahl der/ des Freiwilligen von Bedeutung:
– Interesse mit Kindern zu arbeiten
– Kreativität
– Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit
– Interesse Deutsch zu lernen und
– Leipzig und Umgebung kennen zu lernen
Wir sind offen für alle Jugendlichen, die sich um einen EFD-Platz bemühen. Wir haben keine speziellen Präferenzen bezüglich der Entsendeorganisation.
Nach dem Eingang der Bewerbungen werden alle gesichtet und geprüft. Gemäß ihrer Eigenschaften und Qualifikationen werden die Bewerber den verschiedenen Einrichtungen zugeordnet. Während eines Telefoninterviews oder (wenn möglich) einer persönlichen Vorstellung können beide Seiten sich kennenlernen, offene Fragen beantworten und eine Entscheidung treffen.