Kindergarten Treffpunkt Linde

phoca_thumb_l_eingang

Der Kindergarten “Treffpunkt Linde” befindet sich mitten im pulsierenden Stadtteil Plagwitz im Leipziger Westen.
Unser Bild vom Kind: Das Kind ist eine eigenständige Persönlichkeit mit eigenen Interessen und Neigungen, Kompetenzen und Haltungen. Es hat seine eigene Art, mit der Umwelt umzugehen und sie sich anzueignen. Das Kind hat ein eigenes Interesse, sich Wissen über die Welt anzueignen. Dieses Interesse muss nicht mit den Vorstellungen der Erwachsenen übereinstimmen und soll akzeptiert und angenommen werden.
Wir arbeiten mit den Kindern gruppenoffen. Das heißt die Kinder suchen sich täglich ihre Spielpartner und das, was sie tun wollen, selbst aus. Es gibt eine wöchentliche Angebotsstruktur mit verschiedenen Angeboten, wie musikalische Früherziehung oder Holzwerkstatt. Alle Angebote sind für die Kinder freiwillig. Unsere ritualisierte Tagesstruktur beginnt morgens mit einem gemeinsamen Frühstück und dem Morgenkreis, bei welchem die Kinder vor allem erfahren, was alles an dem entsprechenden Tag stattfindet und endet nachmittags mit dem Vesperangebot und der Abholphase. Auch das Mittagsschlafangebot ist für die Kinder freiwillig. Die Kinder in unserem Kindergarten sollen sich möglichst mit dem beschäftigen, was sie gerade bewegt, welcher Bereich der Welt sie gerade interessiert und dafür sollen sie viele Möglichkeiten bekommen. Über das Jahr hinweg gibt es in unserem Kindergarten verschiedene regelmäßige Projekte.

Der/ die Freiwillige wird dem Team des Kindergartens angegeliedert und in den Alltag der Kindertagesstätte integriert. Das heißt, dass der/ die Freiwillige gemeinsam mit einer Gruppenerzieherin und den Kindern ein Kindergartenjahr plant und miterlebt. Neben dem Alltäglichen, wie gemeinsame Mahlzeiten, Schlafenszeiten und Ritualen, müssen pädagogische Angebote vor- und nachbereitet sowie durchgeführt werden.
Der/ die Freiwillige hat folgende Dienst- und Lernmöglichkeiten:
– lernt die Strukuren und Arbeitsweisen des Vereins kennen
– Kennenlernen der Netzwerkarbeit des Trägers
– Kennenlernen der Arbeit in einer Kindertageseinrichtung
– Integration in ein Team
– Kennenlernen kultureller Angebote in Leipzig
– Umgang mit Medientechnik

Folgende Punkte sind für die Auswahl der/ des Freiwilligen von Bedeutung:
– Interesse mit Kindern zu arbeiten
– Kreativität
– Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit
– Interesse Deutsch zu lernen

Wir sind offen für alle Jugendlichen, die sich um einen EFD-Platz bemühen. Wir haben keine speziellen Präferenzen bezüglich der Entsendeorganisation.
Nach dem Eingang der Bewerbungen werden alle gesichtet und geprüft. Gemäß ihrer Eigenschaften und Qualifikationen werden die Bewerber den verschiedenen Einrichtungen zugeordnet. Während eines Telefoninterviews oder (wenn möglich) einer persönlichen Vorstellung können beide Seiten sich kennenlernen, offene Fragen beantworten und eine Entscheidung treffen.