KITA Kohlgartenstraße

Am 17.08.2015 öffnete die integrative Kindertagesstätte Kohlgartenstraße ihre Tore. Bei uns sind bereits mehr als 150 Kinder mit 26 unterschiedlichen Nationalitäten, wie zum Beispiel Polnisch, Rumänisch, Russisch, Vietnamesisch oder Arabisch fester Bestandteil der Einrichtung.

kohle
Die Arbeit in der Kita Kohlgartenstraße findet kindorientiert statt, das heißt die aktuellen Angebote werden individuell an die Wünsche und Interessen der Kinder angepasst. Durch die offene Arbeit haben die Kinder stets die Wahl, an welchen der vielzähligen Projekte und Angebote sie teilnehmen möchten.
Dafür stehen in der Einrichtung verschiedene Funktionsräume zur Verfügung, z.B. das Musik- und Theaterzimmer, den Bewegungsraum, das Experimentierzimmer, das Spielzimmer, das Lese- und Entspannungszimmer, das Atelier und eine Kinderküche. Für alle Kinder gibt es einen großen Garten und ein Naturtheatrium, in welchem unsere Kinder gespannt die Vorführungen der Kinderkünstler belauschen, schützen bei windigen oder sonnigen Tagen Weidenhäuser als Spielhütten unsere Kinder.
Aber auch außerhalb unseres Geländes gibt es für die Kinder viel zu erleben. Bei Spaziergängen und Ausflügen lernen die Kleinen, wie man sich im Straßenverkehr richtig verhält und die Natur wird erkundet und erfahren. Die Zentrumsnähe bedeutet für den Standort der Kindertagesstätte Kohlgartenstraße eine ideale Voraussetzung zur Stadtteilerkundung. So können wir mit unseren Kindern geschichtliche, traditionelle und vor allem kulturelle Hintergründe unserer unmittelbaren Gesellschaft und des Zusammenlebens unterschiedlicher Nationalitäten erleben.

Der/ die Freiwillige plant und miterlebt gemeinsam mit einer Gruppenerzieherin und den Kindern ein Kindergartenjahr. Neben dem Alltäglichen, wie gemeinsame Mahlzeiten, Schlafenszeiten und Ritualen, müssen pädagogische Angebote vor- und nachbereitet sowie durchgeführt werden.

Der/ die Freiwillige hat folgende Dienst- und Lernmöglichkeiten:
– lernt die Strukuren und Arbeitsweisen des Vereins kennen
– Kennenlernen der Netzwerkarbeit des Trägers
– Kennenlernen der Arbeit in einer Kindertageseinrichtung
– Integration in ein Team
– Kennenlernen kultureller Angebote in Leipzig
– Umgang mit Medientechnik
Folgende Punkte sind für die Auswahl der/ des Freiwilligen von Bedeutung:
– Interesse mit Kindern zu arbeiten
– Kreativität
– Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit
– Interesse Deutsch zu lernen und
– Leipzig und Umgebung kennen zu lernen
Wir sind offen für alle Jugendlichen, die sich um einen EFD-Platz bemühen. Wir haben keine speziellen Präferenzen bezüglich der Entsendeorganisation.
Nach dem Eingang der Bewerbungen werden alle gesichtet und geprüft. Gemäß ihrer Eigenschaften und Qualifikationen werden die Bewerber den verschiedenen Einrichtungen zugeordnet. Während eines Telefoninterviews oder (wenn möglich) einer persönlichen Vorstellung können beide Seiten sich kennenlernen, offene Fragen beantworten und eine Entscheidung treffen.