KITA Waldkindergarten

wald

Unser Waldkindergarten in Leipzig bietet liebevolle und kompetente Bildung, Erziehung und Betreuung für 60 Kinder im Alter von 2 Jahre bis zum Schuleintritt.
Die Pädagogik in unserem Waldkindergarten ist geprägt durch Offenheit, Partizipation und Individualisierung. Unsere Erzieherinnen gehen auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder ein, indem sie diese im pädagogischen Alltag aufgreifen. Eine anregend gestaltete Umgebung mit vielfältigen Materialien fördert die Bildungs- und Entwicklungsprozesse der Kinder.
Der Natur- und Umweltschutz sowie die Entwicklung einer ökologischen Lebenseinstellung ist das herausragende Anliegen der „Waldpädagogik“ im Waldkindergarten. Bei uns machen die Kinder Naturerfahrungen mit allen Sinnen.
Das Erleben der Pflanzen und Tiere in ihren ursprünglichen Lebensräumen und der jahreszeitlichen Rhythmen und Naturerscheinungen, die Sensibilisierung für ökologische Zusammenhänge und Vernetzungen sowie die Wertschätzung der Lebensgemeinschaft Wald und des Lebens sind Lern- und Erfahrungsziele der Waldkindergärten. Die Natur und der Wald als Erlebniswelt bieten den Kindern Raum, sich frei zu bewegen, zum Spielen und Erfahrungen sammeln.

wald1

Der/ die Freiwillige plant und miterlebt gemeinsam mit einer Gruppenerzieherin und den Kindern ein Kindergartenjahr. Neben dem Alltäglichen, wie gemeinsame Mahlzeiten, Schlafenszeiten und Ritualen, müssen pädagogische Angebote vor- und nachbereitet sowie durchgeführt werden.
Der/ die Freiwillige hat folgende Dienst- und Lernmöglichkeiten:
– lernt die Strukuren und Arbeitsweisen des Vereins kennen
– Kennenlernen der Netzwerkarbeit des Trägers
– Kennenlernen der Arbeit in einer Kindertageseinrichtung
– Integration in ein Team
– Kennenlernen kultureller Angebote in Leipzig
– Umgang mit Medientechnik

Folgende Punkte sind für die Auswahl der/ des Freiwilligen von Bedeutung:
– Interesse mit Kindern zu arbeiten
– Kreativität
– Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit
– Interesse Deutsch zu lernen

Wir sind offen für alle Jugendlichen, die sich um einen EFD-Platz bemühen. Wir haben keine speziellen Präferenzen bezüglich der Entsendeorganisation.
Nach dem Eingang der Bewerbungen werden alle gesichtet und geprüft. Gemäß ihrer Eigenschaften und Qualifikationen werden die Bewerber den verschiedenen Einrichtungen zugeordnet. Während eines Telefoninterviews oder (wenn möglich) einer persönlichen Vorstellung können beide Seiten sich kennenlernen, offene Fragen beantworten und eine Entscheidung treffen.