Mathias – Polen 2010

Praktikum vom 22.02.2010-16.04.2010 beim Verein

„U SIEMACHA MŁODZIEŻOWY OŚRODEK ROZWOJU SPOŁECZNEGO“

in Kraków Nowa Huta

Meine Entscheidung nach Krakow/ Polen zu gehen war eigentlich ganz einfach. Ich war vor meinem Praktikum bereits einige Male in Polen (auch in Krakow) und habe dieses Land und die Menschen einfach lieben gelernt. Deshalb stand die Entscheidung, mein Praktikum in Krakow zu absolvieren für mich schnell fest. Zumal man so eine Chance nicht jeden Tag geboten bekommt. Des weiteren wollte ich neue Erfahrungen bei einem längeren Auslandsaufenthalt sammeln sowie Kenntnisse erhalten, die für mein zukünftiges Studium wichtig sind/ sein können und natürlich hat so ein Auslandspraktikum auch positive “Auswirkungen” auf den Lebenslauf.

In der ersten Woche war Sprachkurs in der Prolog Schule angesagt, ich muss sagen, dass die Aussprache von vielen Wörtern mir Schwierigkeiten bereitet hat,  ich aber dennoch gut mitgekommen/ zurecht gekommen bin. Aber trotzdem muss ich anmerken, dass eine Woche Sprachschule viel zuwenig war um überhaupt eine Sprache nur annähernd zu erlernen. Mein Praktkikumsplatz beim Siemacha Verein hat mir sehr gefallen. Meine Aufgaben waren abwelchselungsreich, die anderen Mitarbeiter sehr freundlich und aufgeschlossen. Zu meinen Aufgaben gehörten unter anderem die Nachhilfe, der Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, die Mitarbeit an verschiedenen Projekten wie zum Beispiel dem Tag der Offenen Tür oder dem Osterprojekt, weiterhin habe ich anderen Pädagogen bei ihrer Arbeit über die Schulter gesehen beziehungsweise ihnen geholfen.

Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen hat mir viel Spaß bereitet. Sie haben mich gut aufgenommen als Fremden aus einem anderen Land . Meine Betreuerin Viola hat sich sehr viel Mühe gegeben, mich mit anderen Jugendlichen in Kontakt gebracht oder stand bei verschiedenen Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Ich konnte auch einen Einblick in die Betreuung von Kindern und Jugendlichen in einem anderen Land gewinnen und muss sagen, dass ich so eine Einrichtung in Deutschland, in meiner Region nicht kenne und könnte mir so eine Einrichtung auch bei uns in Deutschland vorstellen.

Ungeachtet dessen frage ich mich, warum bei so vielen guten Angeboten nur wenige Kinder im Vergleich zur Größe Siemacha`s diese Angebote wahrnehmen. Ist das nur in Nowa Huta oder auch bei anderen Einrichtungen in der Stadt und im Umland der Fall? Ich durfte beim Siemacha „Na Mogilskiej“ (dieser liegt zentrumsnah) reinschauen und dort war mehr „los“. Was ein Gespräch mit einer deutschen Praktikantin dort bestätigte.

Nichtsdestotrotz hat mir mein Praktikum im „Siemacha MORS“ sehr gut gefallen, es war kein Fehler, dieses Auslandspraktikum anzutreten.

Zum Schluss möchte ich dem Fairbund e.V Leipzig und dem Internationalen Bund Polska für die Praktikumsstelle die sie mir organisiert haben, die gute Zusammenarbeit und auch diese tolle Wohnung mit allem drum & dran die wir in Kazimierz, einem sehr schönen Stadteil Kraków hatten, DANKEN.

Ein verregneter Tag in Kraków am 14.04.2010

Mathias Junge